Unser Text für das Amtsblatt 11.04.2014

Verantw.: Ingo Mörl
Web: Filderpiraten.de
Mail: kontakt@filderpiraten.de
Telefon: 0711/9474946

Unser Spitzentrio zur Wahl

Joachim Findling, Landesbeamter, verheiratet, 1 Sohn, Musberg

Verkehrspolitik:
Die Lebensqualität der Anwohner der Echterdinger Hauptstraße und Stuttgarter Straße in Leinfelden leidet unter der hohen Verkehrsbelastung. Auf beiden Straßen quält sich tagtäglich zähflüssiger Pendlerverkehr durch, von Verkehrslärm, Gestank und Staus begleitet. Wenn sich nichts ändert, wird sich diese Situation sehr zum Ärger der Anwohner weiter verschärfen. Daher setze ich mich für eine Stärkung und Ausbau des Personennahverkehrs und sichere Radwegeverbindungen innerhalb unserer Stadt ein. Aber dies wird nicht allein dafür aureichen, um die bestehenden Verkehrsprobleme dauerhaft zu lösen.
Deshalb halte ich am Bau der sogenannten Nordspange (Direkte Verbindung des Kreisverkehrs an der Stuttgarter Straße/Bahnhofsstraße/Rohrer Straße zur Maybachstraße) fest. Damit ist wenigstens der Ortsteil Unteraichen entlastet. Nach dem Ablauf der Pachtzeit des Biergartens am Kreisverkehr können die dazu notwendigen Flächen aufgebracht werden. Als Ausweichfläche kann der Pächterin des Biergartens das Renaultgelände in Echterdingen, das gegenwärtig noch durch die Firma Rewe genutzt wird, angeboten werden.
Um Echterdingen und Leinfelden dauerhaft zu entlasten, setze ich mich außerdem für die konkrete Planung und Ausführung der besten Variante einer Verbindung Goldäcker (direkte Verbindung zwischen der L1192 und L1208 durch/unter dem Gebiet Goldäcker) ein. Für beide Ortsteile ergeben sich nach der Realisierung neue Entwicklungsmöglichkeiten.
Zur Finanzierung: Auch andere Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg haben durch teils sehr aufwändige Bauwerke (auch Tunnels)  ihre Verkehrsprobleme gelöst, ohne dass die Ökologie gelitten hat. Insoweit ist die Frage berechtigt, ob die Messe- und Flughafenstadt Leinfelden-Echterdingen das zum dauerhaften Nutzen Ihrer Bürger/innen nicht auch leisten kann.

Silke Mörl, Einzelhandelskauffrau, verheiratet, 2 Kinder

Ich fordere mehr Transparenz im Gemeinderat. Jeder Bürger hat das Recht, sich über die Vorgänge im Rathaus zu informieren. Es ist erfoderlich, dass die Bürger auch selbst nach Lösungsmöglichkeiten für bestimmte Probleme  suchen können.  Nur so kann man der immer gefährlicher werdenden Politikverdrossenheit entgegenwirken.
Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten zur kulturellen und politischen Beteiligung interessierter Bürger. Aus diesem Grund ist ein Zugang zum Internet Grundvoraussetzung für erfolgreiche Partizipation aller Bürger und Bürgerinnen unserer Gemeinde. Daher ist unerlässlich jedem Mitbürger diesen Zugang zu ermöglichen.

Claudia Mossman, Renterin, 3 Kinder

Gerade in Zeiten von Wirtschaftskrisen und einem instabilen Arbeitsmarkt ist es Aufgabe der Gemeinde die Rahmenbedingungen für ein stabiles soziales Umfeld zu setzen. Besonders jetzt ist es wichtig Solidarität gegenüber unseren sozial schwächeren Mitbürgern zu zeigen.

Wir Filderpiraten würden uns riesig freuen, wenn Sie Interesse an unserer Arbeit haben und laden Sie zu unserem nächsten öffentlichem Treffen am 16.04.2014 um 19:30 Uhr im Nichtraucherbereich des Waldhorn in der Hauptstraße 25 in Echterdingen ein.