Monatsarchiv: Oktober 2014

Trauer um Maria Weiss

Maria Weiss Seit dem 23.10.2014 trauern die Filderpiraten um ihr ältestes Mitglied. Wir werden Maria Weiss in angenehmer Errinnerung behalten. Sie hat sich trotz schwerer Krankheit stets für die Hilflosen und Schwachen eingesetzt. Möge sie nun in Frieden ruhen.

 

Trotzdem veröffentlicht

Hier ist unser Artikel für das Amtsblatt vom 24.10.2014. Die Redaktion war der Meinung, dass dieser angeprangerte Angriff auf die Demokratie keinen lokalen Bezug hätte. Das Filderpiraten werden sich weiterhin um die demokratischen Grundrechte bemühen. Verantw. Ingo Mörl Mail: kontakt@filderpiraten.de Web: filderpiraten.de und facebook.com/filderpiraten Stadträtin: Claudia Moosmann Mail: claudiamoosmann@gmx.de Telefon: 0711/7544249 Angriff auf Attac Das Finanzamt Frankfurt hat dem eingetragen...
Weiterlesen

 

Nächster Stammtisch 05.11.2014

Liebe Piraten, Filderpiraten und Sympathisanten, unser nächster Stammtisch findet am 05.11.2014 in Echterdingen statt. Wir treffen uns in der Gaststätte Waldhorn, Hauptstraße 25. Das öffentliche Treffen beginnt gegen 19:30 Uhr und natürlich sind Gäste stets willkommen. Weitere Details und unsere Tagesordnung findet ihr unter: https://wiki.piratenpartei.de/BW:Stammtisch_Leinfelden-Echterdingen Ich freue mich auf euer zahlreiches Erscheinen. Euer Ingo

 

Kinder müssen spielen

Kinder müssen spielen Jeder, der Kinder hat, weiß es: Es gibt nichts besseres für sie, als das Spielen, draußen an der frischen Luft. Jeder weiß das, fast jeder. Die Verwaltung von Leinfelden-Echterdingen wurde von den eigenen Plänen, junge Familien anzusiedeln, offensichtlich so überrascht, dass sie den Bedarf an Kinderbetreuung komplett falsch eingeschätzt hat. Sie ist jetzt in der unangenehmen Situation, schnell neue Kindergartenplätze ausweisen zu müssen. Wieder einmal sollen die Bürger...
Weiterlesen

 

„Lex 21“ Politik nach Gutsherrenart

"Lex S21": Bundesregierung betreibt Politik nach Gutsherrenart Wie Stuttgarter Zeitung [1] und SWR [2] berichten, plant die Bundesregierung eine Gesetzesänderung, um eine Klage von Privatbahnen gegen die Stilllegung und den Rückbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs abzuwenden. "Es ist eine Unverschämtheit, während eines laufenden Verfahrens ein Gesetz zu ändern, da man vor Gericht eine politische Niederlage befürchtet. Die Bundesregierung betreibt Politik nach Gutsherrenart", sagt dazu Regionalrat ...
Weiterlesen

 

Es reicht!

Weiterhin keine Transparenz bei Stuttgart 21 Wie beim Erörterungsverfahren zum PFA 1.3 am 30.09.14 bekannt wurde, weigert sich die DB AG weiterhin, aktuelle Zahlen zum Bahnprojekt Stuttgart 21 zu liefern. Selbst der ansonsten das Projekt befürwortende Gemeinderat der Stadt Leinfelden-Echterdingen zweifelte die Leistungsfähigkeit des Filderbahnhofs an und gab deswegen ein Gutachten bei der unabhängigen TU Dresden in Auftrag. Obwohl die Bahn schon zur Schlichtung im Jahr 2010 Transparenz versp...
Weiterlesen