Parteitag 15.1 S-Vaihingen

Am letzten Wochenende fand in Stuttgart-Vaihingen der erste Landesparteitag 2015 der Piratenpartei Ba-Wü statt. Natürlich waren auch die Filderpiraten anwesend und haben das Programm für die Landtagswahl 2016 kritisch begleitet. Akzente konnten wir gerade auch beim Thema Verkehr in unserer Region setzen. Gerade für unsere vom Stuttgart 21 geplagte Gemeinde wurden wichtige Beschlüsse gefasst:

Mögliche Kostensteigerungen bei Stuttgart 21 auf keinen Fall vom Land getragen werden sollen.
Der vom Filderdialog favorisierte Vorschlag zum Filderbahnhof soll umgesetzt werden. Dieser beinhaltet den Erhalt der Gäubahn und einen Umsteigebahnhof in Stuttgart-Vaihingen.

Eine weiterer Programmpunkt betrifft Menschen mit Behinderungen: Die Piratenpartei setzt sich für die uneingeschränkte Nutzbarkeit aller öffentlichen Einrichtungen durch alle Menschen ein. Dazu gehört insbesondere die Beseitigung von Hindernissen in öffentliche Verkehrsmitteln und Gebäuden für Rollstuhlfahrer, aber auch für Kinderwagen. Weiterhin sollen überall Hilfen für Sehbehinderte angebracht werden.

Bildung

In LE diskutiert man immer noch über die Ausgestaltung der Gemeinschaftsschule. In einem Kurssystem mit breitem Kursangebot soll neben den Differenzierungskursen in den Pflichtfächern den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu einer umfangreicheren Neigungswahl gegeben werden, damit sie sich dort einbringen können, wo sie ihre Stärken haben. Dies wollen wir auch in unserer Stadt anstreben.

Abgeschlossen wurde der Landesparteitag von einer Diskussion zur Landtagswahl im nächsten Jahr. In ganz Baden-Württemberg wollen die Piraten ihre Themen Bürgern näher bringen, um ganz klar zu zeigen, dass es eine menschliche und vernünftige Alternative zu der Politik der etablierten Parteien gibt. Wer dachte, die Piratenpartei sei untergegangen, wurde ganz klar eines Besseren belehrt.