Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft / Amtsblatt 40/15

Am 26.09.2015 beging Leinfelden-Echterdingen seinen 40 Geburtstag. Die Teilnehmer des Festes konnten viele interessante Details aus der Geschichte unserer Gemeinde erfahren. Bei dieser Festveranstaltung hatten wir viel zu feiern. Dafür gab es gute Gründe. Unsere große Kreisstadt hat etliche Erfolge zu verzeichnen. Der Lebensqualität der hier lebenden Einwohner gehört zweifellos dazu.
Um so unverständlicher ist es auch, dass ein Großteil des Gemeinderates am geplanten Mischverkehr mit all seinen Nachteilen festhält.
Selbst der anwesende Ministerpäsident Winfried Kretschmann konnte nicht glaubhaft erklären, welche Vorteile Stuttgart 21 für unsere Gemeinde bringt.
Einer der größten Fehler war die Stilllegung der Straßenbahn nach Echterdingen. Dieses Detail aus unserem Wahlprogramm bleibt auch weiter Schwerpunkt der Arbeit der Filderpiraten. Unser Ziel ist es auch zukünftig, dass die Anwohner des westlichen Teils Echterdingens an ein leistungsfähiges Schienennetz angebunden werden.
Die Filderpiraten wurden von 10 neuen Mitbürgern, die aus dem Kriegsgebiet Syrien Schutz bei uns suchen, begleitet. Sie nutzten gleich die Gelegenheit, um sich über ihre neue Heimat zu informieren